9.10.2021, MPS Weil am Rhein

9.10.2021, MPS Weil am Rhein

Guten Morgen, liebes Tagebuch!

Der Sommer ist vorbei und der Herbst zieht ins Land. Ein letztes Open Air gibt es noch in diesem Jahr, und zwar an der Grenze zu den Schweizer Nachbarn in Weil am Rhein auf einem MPS.
Mit von der Partie ist diesmal wieder Shir-Ran an der Geige. Wir sind also eingespielt und so reicht eine relativ kurze Probe, bevor es wieder ans Laden geht und wir mit dem Nightliner in eine kalte Herbstnacht starten. Ich verabschiede mich relativ schnell in meine Koje und wache ebenso schnell wieder auf. Wir sind bereits angekommen, es dämmert und es ist neblig. Und kalt. Gut, dass ich die Merinowäsche eingepackt habe…

Selbst ist der Mann
Selbst ist der Mann

Ich mache mir einen Kaffee und lege mich danach nochmal eine Runde aufs Ohr. Als ich dann endgültig aufstehe, bahnt sich die Sonne ihren Weg durch die Nebelwand und es verspricht ein schöner Tag zu werden. Noch einen Kaffee und ein Stück Schüttelbrot, dann kann es losgehen. Die Toiletten sind entweder Dixies, was immer letzte Wahl ist, oder in einem Sportlerheim. Hier muss man mit 3G-Nachweis einchecken, dann kann man in Ruhe seinen Geschäften nachgehen.

Wir haben bereits mittags Soundcheck und nachdem das alle mitbekommen haben und aus den Federn gekrochen sind, stehen wir zeitig an der Bühne. Monitormann Andy wird heute wegen einem Ellenbogenbruch von Andi vertreten. Ein paar technische Verzwicktheiten schleichen sich ein und so zieht sich alles ein wenig in die Länge, bis schließlich alles passt. Wir spielen noch ein paar Nummern an, bis alle zufrieden sind, dann streifen wir gemeinsam auf der Suche nach Futter über den Markt. Gar nicht so einfach, wenn dem einen nach Bratwurst, der anderen nach Schupfnudeln und dem nächsten nach Falafel ist. Wir vereinbaren schließlich einen Treffpunkt und jeder sucht sich die kulinarische Köstlichkeit seiner Wahl.

Dann ist es gar nicht mehr so lange bis zu unserem Auftritt und alle ziehen sich möglichst warm an. Die Kälte kriecht schon wieder aus allen Ecken und umschließt uns unaufhaltsam. Wir starten in die letzte Open Air Show des Jahres und feiern noch einmal aus Leibeskräften! Es war sehr schön mit euch …

#drummersinarms
#drummersinarms

Nach der Show gibt’s Noch ein paar Filmchen zu drehen, dann haben alle noch Hunger und Durst und schließlich ist jeder satt und zufrieden und wir machen uns auf den Weg zum Bus, wo wir mit den Kollegen von Fiddler`s Green noch ein wenig beisammenstehen, bis es in Richtung Heimathafen losgeht und wir dann am 29.10. unser endgültig letztes Konzert dieses Jahr auf dem Plage Noir spielen werden.

Bis dahin!

Gute Nacht

Hipp Höpp

Ducky