Name:
Birgit Ines Muggenthaler-Schmack (du meine Güte, aber so ist es)

Geb:
eine Dame in meinem Alter fragt man nicht nach ihrem Alter – und es geschah in München.

Instrumente:
Blockflöten, Dudelsäcke, Folk-Flöten und sehr schlecht Klavier und Akkordeon

Mein Leben in Stichpunkten:

  • Erstmal viel Musik in der Schule, Ausbildung an Klavier, Kontrabass, Blockflöte und Querflöte, erste Erfahrungen im Orchester und Chor.
  • Nach der Schule Studium der Landschaftsarchitektur
  • Seit 2004 Berufsmusikerin
  • Geprüfte Ensembleleiterin, Hauptfach Blockflöte
  • Intensivfortbildung zum Thema „mittelalterliche Musik“ bei Marc Lewon
  • Zahllose Seminare im In- und Ausland v.a. im Bereich Folk
  • Lehrtätigkeit für Blockflöte und Dudelsack (u.a. für den Verband deutscher Musikschulen, Mollenhauer, Burg Fürsteneck)
  • Außer bei Schandmaul noch aktiv bei: „Il legno scuro“ und „Almara“ (Alte Musik)
  • Gast bei „Rue de Luzet“
  • Folkprojekt Sava
  • Feng Shui Beraterin

Mein CD Regal:
Folk, Alte Musik, U2, Zaz, Paolo Nutini, Passenger

Mein erstes Konzert:
Chris de Burgh…..meine Freundin hat mich mitgeschleppt, meine Musik war´s nie, aber ich muss sagen, der damals schon nicht mehr junge Mann hat gut eingeheizt. Kurz darauf ging ich dann aber doch lieber zu Pink Floyd, da war ich 14.

Meine Freizeit:
am liebsten bin ich mit meiner Familie in der Natur: Wandern, radeln, Wintersport, Bergsteigen. Außerdem tanzen.….wenn noch Energie da ist, lerne ich gerne Sprachen.

Lieblingsbuch:
derzeit „Zusammen leben“ von Bart Somers

Lieblingsfilm:
der Wolkenatlas

Mein perfektes Catering:
oh, ich bin „Allesfresser“ mit Genuss!

Was mir in meinem Leben wichtig ist:
echte Freundschaft, Ehrlichkeit.

Was ich nicht leiden kann:
Egomanie und Arroganz.

Träume für die Zukunft:
ich bin in der glücklichen Lage, meine Träume leben zu dürfen. Wenn es so weitergeht bin ich happy!

Name:
Birgit Ines Muggenthaler-Schmack

Geburtsdatum:
02.01.1974

so nennt mich meine Band:
Bördschit, Gittsn Maschien, Bifi

Instrumente:
Flöten, Schalmeien, Dudelsäcke, Backing Vocals

mein CD Regal:
ZAZ, Passenger, Loreena Mc Kennit, diverse „Klassik“-Scheiben vom Mittelalter bis zum Barock, U2 und natürlich viel Folk.

Ich wuchs im Münchner Westen auf: nicht schön ist es da, aber lustig. Viele Baggerseen, die Berge in der Nähe und eine Jugend ohne Handy und Markenklamotten. Man mag es kaum glauben: ich liebte die Schule und vor allem die musikalischen Möglichkeiten; Chor, Orchester, Instrumentalunterricht. Da wurden die Grundsteine für die Musikbegeisterung gelegt. Aber Musik als Beruf schien mir zunächst nicht sehr verlockend, also machte ich erstmal was Ordentliches und studierte Landschaftsarchitektur. Später etwas schon deutlich weniger Ordentliches, nämlich eine Feng Shui Ausbildung…und schließlich was gänzlich Unordentliches…na ja, Ihr wißt es. Und da die Unordnung bei mir stets Oberwasser gewinnt, ließ ich das mit dem Ordentlichen irgendwann sein. Dafür mehr Musik. Ich sammelte Erfahrung im Bereich Folk, mittelalterliche Musik, „Klassischer“ Musik und Rock.

Später führte mich die Liebe nach Regensburg, da bin ich immer noch, die Liebe auch. Also mit mir und vermehrt hat sie sich auch noch – die Liebe: um zwei Gestalten um die 1 Meter.

So ist es, mein Leben zwischen Hausfrau und Rocksternchen, zwischen Barock und Rock ohne Ba. Zwischen Leben auf dem Lande und den Metropolen dieser Welt. Und es ist fantastisch, wie es ist. Ich danke jeden Tag dafür. Kniefall vor meiner Familie, meinen Freunden und meinen musikalischen Weggefährten!

In Stichpunkten:

  • Ausbildung an Klavier, Blockflöte, Querflöte und Kontrabass.
  • Staatl. Geprüfte Ensembleleiterin, Hauptfach Blockflöte
  • Dipl, Ing. Landschaftsarchitktur
  • Dipl. Feng Shui Beraterin
  • Intensivfortbildung zur Musik des Mittelalters bei Marc Lewon und Uri Smilansky
  • Lehrtätigkeit für Dudelsack und Blockflöte
  • Gründungsmitglied von Faun
  • Gründungsmitglied von Schandmaul
  • Folkprojekt Sava
  • Ensemble Il legno scuro

Gast bei:

  • Almara
  • Rue de Luzet